Galerie

 
Adho Mukha Shvanasana (Nach unten schauender Hund)
Adho Mukha Shvanasana (Nach unten schauender Hund)
 
Namasté
Namasté
 
Natarajasana (Tänzerin)
Natarajasana (Tänzerin)
 
Die Krähe - Kakasana
Die Krähe - Kakasana
Halasana (Pflug)Shirshasana (Kopfstand)Vrikshasana (Baum)Shirshasana - Variation (Kopfstand)Setubandhasana (Schulterbrücke)Tadasana (Berghaltung)Purvotthasana (Schiefe Ebene)Chakrasana (Rad) halbe UmkehrstellungDer Baum und das OM

Aktuelles

Anmeldung
Yogakurse
info@yoga-dayadevi.de 
Pilateskurse
sabse161082@web.de

 

 

 

Interessantes

Geschenk Idee

HATHA-YOGA
Geschenk-Gutschein :-)
siehe "Yogakurse"

Hatha-Yoga & Sport

Warum ist Hatha-Yoga kein Sport nach unserem Verständnis ?

Hatha-Yoga ermöglicht es, eine innere Erfahrung von Einheit zu erreichen.
Durch die Abwechslung von Anspannung und Entspannung während des Praktizierens
werden Körper und Geist gleichermaßen gefordert und gefördert.
In den Entspannungsphasen kann der Körper gemachte Erfahrungen der Anspannungs-
phasen integrieren.

Hatha-Yoga gilt daher auch als ganzheitliches Übungssystem für Körper und Geist, anders als klassische Sportarten, bei denen zumeist eine äußere Fähigkeit entwickelt wird und Entspannungsphasen fehlen.

Hatha-Yoga vereint alle klassischen Trainingsarten wie

  • Herz-Kreislauf-Training
  • Muskel-Training
  • Koordinations-Training
  • Flexibilitäts-Training
  • Entspannungs-Training

Daher kann Hatha-Yoga auch als optimale "Sportart" bezeichnet werden, welche die verschiedenen Systeme des Menschen hervorragend trainiert und dabei auch noch Spaß macht.